Therapie-Setting

Einzeltherapie

Eine Einzelsitzung beinhaltet normalerweise ein Vorgespräch, eine Phase der Direkten-Inneren-Personen-Arbeit und ein Nachgespräch. Sie dauert etwa 1,5 – 2,5 Stunden. Diese lange Zeit ermöglicht, tief in innere Zustände einzutauchen und diese ohne Zeitdruck zu erforschen. Der Sitzungsintervall beträgt normalerweise 2-3 Wochen.
Klienten, die eine sehr weite Anfahrt haben, wählen oft eine Doppel- oder 3-fach Sitzung, manchmal über zwei Tage verteilt. Hier kann der Sitzungsintervall dann länger sein. Auch dieses Setting ermöglicht eine tiefe Arbeit.

 

Paartherapie

In den Paarsitzungen wird herausgearbeitet, welche Inneren Personen jeweils vom einen und vom anderen Partner die Paardynamik zentral bestimmen. Oft wird dabei deutlich, dass der eine Partner sich selbst in einer ganz anderen Inneren Person wahrnimmt, als der Partner.
Auch im Paar-Setting geht es nicht um eine willentliche Veränderung, wie sich der eine oder andere Partner zukünftig verhalten sollte.
Die Paardynamik verändert sich am tiefgreifendsten alleine dadurch, dass die Partner sich selbst und den andern in ihren unterschiedlichen Anteilen tiefer kennen- und verstehen lernen.